Wie finde ich meine Aufgabe in der Welt? Und wie lebe ich sie?

Ab Januar starte ich ein offenes, regelmäßiges Gespräch im HandlungsSpielRaum.
Ich will einen Gesprächsraum schaffen, in dem durch den kontinuierlichen Austausch eine gemeinsame Begleitung auf dem Weg in die Welt und zu sich selbst möglich wird. Welches ist der größte Schmerz, die größte Not, die ich erlebe in der Welt? Und gleichzeitig: Was erahne ich als meine eigentliche Aufgabe, wo entsteht ein „berührt-sein“?
Gemeinsam Ansatzpunkte und Möglichkeiten zu entwickeln, wie die eigene Bestimmung nachhaltig lebbar werden kann und konkrete Wege zu (er)finden ist der Versuch.

Dienstags von 18 bis 21 Uhr lade ich alle drei Wochen zu einem Austausch in den „HandlungsSpielRaum“ ein. Erster Termin ist der 20.01.2015. Für den Beginn soll es jeweils einen kleinen inhaltlichen Einstieg geben (Texte, Videos, persönliche Erlebnisse).

Eine detaillierte Einladung als pdf: Wie lebe ich meine Aufgabe in der Welt

Dieser Beitrag wurde unter Projekte & Ideen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *